Woche der Kinderrechte/Kinderrechte-Fachtagung

Rund um den Weltkindertag am 20. September

Kinderrechte bekannt zu machen und für die Rechte der Kinder und ihre Umsetzungsschritte zu sensibilisieren – das ist das Ziel der rheinland-pfälzischen Woche der Kinderrechte.

Rund um den Weltkindertag am 20. September fördert das Jugendministerium unter einem jährlich wechselnden Motto zu Artikeln der Kinderrechtkonvention der Vereinten Nationen Aktionen und Projekte, die der Sensibilisierung und Umsetzung des jeweiligen Rechts dienen.

Gefördert werden können Maßnahmen in Trägerschaft von freien und öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe oder freier Initiativen, die ihre Anträge über das Jugendamt einreichen. Die planerische Gesamtverantwortung und das Antragsrecht bis 1. März jeden Jahres obliegt dem jeweils zuständigen Jugendamt.

Auf den Unterseiten zu diesem Menüpunkt finden Sie zum jeweiligen Jahr alle Ausschreibungs- und Antragsformulare:

  • Förderkriterien
  • Ideenskizze
  • Antrag Zuwendung
  • Verwendungsnachweis
  • Sachbericht

Weltkindertag-Aktionen

Außerdem wird jeweils im April eine Übersicht über die beantragten Maßnahmen der Woche der Kinderrechte eingestellt. Anfang September wird dazu mit den Flyern und Einladungen, die die Maßnahmenträger zur Verfügung stellen, über die konkreten Aktionen und Vorhaben vor Ort informiert.

"Kinderrechte-Fachtagung"

Jährlich veranstaltet das Jugendministerium zum jeweiligen Thema der rheinland-pfälzischen Woche der Kinderrechte außerdem eine Kinderrechte-Fachtagung. Dazu werden folgende Informationen auf der jeweiligen Seite eingestellt:

- der Einladungsflyer
- die Pressemitteilung des MFFJIV
- Vorträge und Rückblicke zur Kinderrechte-Fachtagung.

Kinderrechte-Jahresthemen im Überblick: